Sängerbund Merklingen 1838 e.V.
Sängerbund Merklingen 1838 e.V.

CHRONIK

1838     Gründung des Gesangvereins Merklingen auf den Namen Concordia

 

1845     Kauf der ersten Vereinsfahne.

            H.Speidel nimmt diese nach 1890 mit fort.         

 

1864     Kauf der zweiten Fahne

 

1898     Beitritt zum Schwarzwaldgau, dem späteren Westgau, heute

            Hesse-Gau

 

1899-    Erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Preissingen in der

1910     Umgebung

  

1900    Erwerb einer weiteren Fahne

 

1902    Einige Sänger trennen sich von der Concordia und bilden ein

            Quartett, später den Verein "Sängerrunde"

 

1911    Zusammenschluß beider Vereine zum "Sängerbund" mit einer

           Stärke von 40 Sängern

 

1913     75- jähriges Jubiläum mit Fahnenweihe - ein Fest der Superlative

 

1914     Bei Kriegsausbruch werden der Dirigent und mehrere Sänger

            eingezogen, der Chor muss seine Tätigkeit einstellen.

            Drei Sänger kehrten nicht wieder heim.

 

1920-    Der Chor findet sich zögernd wieder zum Singen zusammen,

1921      im Juli 1921 wird in Simmozheim das erste Gauliederfest 

             begangen.

 

1924-     Der Sängerbund gewinnt bei vielen Wertungssingen und

1927      Sängerfesten beachtliche Preise und hohe Punktzahlen   

 

1927-     Leider muss der Chor mehrere Wechsel der Chorleiter und

1936      der Vorstände hinnehmen , in dieser Zeit schließt er sich auch

             dem Strohgäu-Sängerbund an.

             Der Chor erarbeitet sich ein solides Repertoire und bereitet

             sich auf das bevorstehende Jubiläum vor.

 

1939      Das für 1938 vorgesehene 100-jährige Jubiläum musste

             aus mehreren Gründen verschoben werden und fand

             schließlich am 24.Juni 1939 in der neu errichteten

             Turn-und Festhalle statt. Das Fest mit der gesamten    

             Gemeinde und 21 Gastchören dauerte drei Tage.

 

1940     Da kurz nach dem Jubiläumsfest wieder Krieg ausbrach,

            musst der Chor im Februar 1940 erneut aufhören zu singen.           

 

1946     Im Sommer beginnt die erste Chorprobe nach dem Krieg,

            16 Sänger haben sich wieder zusammengefunden.

            

1947-    Erstmals Teilnahme an zwei Chorjubiläen:

1948     Im Oktober 1947 beim 75-Jährigen in Rutesheim und

            im Juli 1948 beim 90-Jährigen in Flacht.

 

1951     Im September tritt der Verein aus dem Keplergau aus und

            schließt sich wieder dem Westgau an, dem er schon

            von 1898 bis 1927 angehört hatte.

 

1952     Beitritt zum Schwäbischen Sängerbund.

            Anlässlich eines Gautages am 12.Oktober wird der

            Sängerbund Merklingen mit der Silcher-Nagel-Medaille

            für seine über 100-jährige Tradition geehrt.

 

1956     Im August fand in Stuttgart das Bundes-Sängerfest statt,

            bei dem der Chor mit einer Fahnenabordnung

            vertreten war.

 

1958     Zum 120-jährigen Jubiläum wurde im Juni das

             4. Gauliederfest des Westgaues gefeiert.

             Der Sängerbund bekam die Zelterplakette überreicht,

             eine staatliche Auszeichnung für die Pflege des

             Chorgesanges und des Volksliedes.           

 

1962      Im Rahmen eines dreitägigen Sommerfestes wird das

             vereinseigene Festzelt eingeweiht. Der Verein ist auf

             ca. 150 Mitglieder angewachsen, der Chor ist

             im Altersdurchschnitt einer der jüngsten im Westgau. 

             In den letzten 10 Jahren hat der Chor unter verschiedenen

             Chorleitern und Vorständen an vielen Festen der Nachbar-

             vereine , an Chorwettbewerben und  Wertungssingen

             teilgenommen. Er hat dabei überdurchschnittlich gut

             abgeschnitten und viele Preise und gute Bewertungen

             bekommen.

 

1963      125-jähriges Jubiläum

 

1964      Gründung des Kinder-und Jugendchors -

              erster Auftritt im Mai 1965

 

1968      130-jähriges Jubiläum mit Weihe der neuen Gaufahne

 

1969      Erstes Merklinger Wunschkonzert

 

1970      Herbst -und Weinfest in der Festhalle

 

1973      Ausrichten eines Volkswandertages.

             Eine Wanderabteilung wird gegründet.

 

1975      Der Sängerbund holt die "Oberkrainer" an die Würm.

             Teilnahme an den Feiern und Umzügen 

             700 Jahre Reichsstadt Weil der Stadt und

             900 Jahre Merklingen.

 

1976      Erstes Merklinger Straßenfest vor dem Rathaus.

             Eine außerordentliche Generalversammlung in den

             rohen Mauern von Bammesberger beschließt den Bau

             eines Sängerheimes.

 

1977      Jede freie Minute der Sänger und Helfer gehört dem

             Bau des Sängerheimes.

 

1978      140-jähriges Jubiläum mit festlichem Jubiläumskonzert,

              Festabend in eigenen Räumen.

 

1979       Erste "Sichelhengetse" in der Tenne des Sängerheims,

              die bis heute jedes Jahr veranstaltet wird.

 

1988       150-jähriges Jubiläum, Aufführung der "Carmina Burana".

 

1994       Teilnahme am Chorwettbewerb in Esslingen,

               Verleihung des Titels

               "Konzertchor im Schwäbischen Sängerbund".

 

1998       160-jähriges Jubiläum; keine Festveranstaltung, da das

               Sängerheim sowie auch die Festhalle  renoviert wurden.

               

2002       Erstes Adventskonzert, das seither regelmäßig dargeboten wird.

 

2003       Der Sängerbund veranstaltet die erste Merklinger Oldie-Night,

              die noch jahrelang Bestand hatte.

 

2007       Erstes Merklinger Kuttl-Bruddl-Fest im Sängerheim, das bis

              heute großen Anklang findet.             

 

2008       Zum 170-jährigen Jubiläum fand ein Konzert mit dem

              Motto "Das waren noch Zeiten" statt.             

 

2013      Der Sängerbund feierte  sein 175-jähriges Jubiläum mit einem

             Festabend und einem Konzert im Sängerheim.

             Im Juni folgte ein Gitarrenkonzert mit Till Veeh und

             Helmut Rauscher.

             Zum Abschluß des Jubiläumsjahres wurde ein

             vielbeachtetes Adventskonzert in der

             Merklinger Remigiuskirche aufgeführt.

 

2014      Erstes "Frühlingserwachen" im Sängerheim zum Start ins   Frühjahr .

 

2015    Sehr erfolgreiches Frühjahrskonzert im Sängerheim

 

2018     Zum 180-jährigen Bestehen des Sängerbundes gibt es ein                          schönes Jubiläumskonzert im Sängerheim,

           unter der Leitung von Gisela Gräf.                                               

           Gleichzeitig wird damit auch das 20-jährige Bestehen                                    des Frauenchors gefeiert.

Hier finden Sie uns:

Sängerbund

Merklingen 1838 e.V.

Sängerheim

Bergstr.1

(Anfahrt nur über Paulinenstraße)

71263 Weil der Stadt

 

1.Vorsitzender

Reinhard Kaller

Filsstr. 40

71263 Weil der Stadt

Kontakt

Proben

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7033 31731 (R.Kaller)

 

SBMerklingen@web.de

 

 

 

 

Wir proben immer donnerstags in unserem Sängerheim,

Merklingen Bergstr.1

 

Frauenchor   19 Uhr - 21 Uhr

Männerchor  20 Uhr - 22 Uhr

- immer am 1.Donnerstag im Monat beginnen wir alle gemeinsam

um 19.30 Uhr

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sängerbund Merklingen